Home      Shop      Kontakt      AGB´s      Infocenter      Inhalt                  
Probleme erkennen - Lösungen finden
Innovative Ideen für die Landwirtschat
logo ackerbau

  Azobac

  AzobacSoja

  Azobac.C+

  Soilbac.Soja

  Humag.plus

  Microtop

  Microtop.C+

  Microtop.carpot

  Bioresan

  Bioresan.RA

  Biofusan

  Wildschweinvergrämung
 

BIORESAN-Blattbehandlung

Pflanzenhilfsmittel

Zur Induzierung einer natürlichen Resistenz gegen Blattkrankheiten und Aktivierung der Chlorophyll und Wurzelbildung                                     auch biologische Landwirtschaft

Allgemein Sicherheitshinweise Entsorgung Prospekt
Anwendung Toxikologische Daten Sonstiges Broschüre Für Boden
Technische Daten Lagerung Abpackung  

Allgemein

Pflanzen besitzen ähnlich wie bei Warmblütern die Fähigkeit ihre Abwehrkräfte gegenüber Infektionen zu optimieren. Im natürlichen Ablauf erfolgt dies bei Bedarf, d.h. einer vorliegenden Infektion. Es besteht jedoch die Möglichkeit diese Reaktion schon vorab zu aktivieren um der Pflanze einen besseren Schutz vor Bakterien, Viren, Pilzen und auch Nematoden zu verschaffen.

Bestimmte phytogene Stoffe sind in der Lage bei anderen Pflanzen diese Reaktion verstärkt hervorzurufen. Hierbei wird durch die Verhärtung der Kutikula, die Folge einer pflanzeneigenen biochemischen Reaktion, das Eindringen von Schaderregern durch die Blattoberfläche, verhindert und eine aktivierte weitere pflanzeneigene Reaktion im Blattinneren eliminiert bereits eingedrungene Schädlinge. Dies gilt für Pilze, Falschen und Echten Mehltau, Blattfleckenpilze, Grauschimmel etc. genauso wie Milben,  Zikaden, Blattläuse, Wanzen und Fadenwürmer. Letztendlich ist das eine Folge von Reaktionen welche durch Oligosaccharide ausgelöst werden.

So werden u.a. über das Blatt sogenannte Proteinaseinhibator gebildet, die eine Aufnahme von Eiweißen durch Blattschädlinge verhindern. Sie wandern ab.   Durch die Wirkung der Bestandteile von Bioresan wird die Chlorophyllbildung bedeutend gesteigert. Die Mehrproduktion an Zucker wird durch den Kreislauf in der Pflanze zu den Wurzeln transportiert. Hier wird dadurch das Wachstum optimiert. Der Ertrag wird positiv beeinflusst, Kümmerzustände überwunden und die Reifung wird beschleunigt.

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln kann bis 20% verringert werden.

zurück

Anwendung

100 ml pro ha für Mais, Getreide, etc.
200 ml pro ha für Gemüse, Wein, Hopfen, Kartoffel, Erdbeeren etc.  

1 - 2 malige Anwendung, Wirkungsdauer 6-8 Wochen  

Nicht in die Blüte sprühen.
Mit Pflanzenschutzmittel, Fungiziden, Herbiziden etc. mischbar.

zurück

Technische Daten

Geruch:                        melassig
Farbe:                          braun
Konsistenz:                  zähflüssig
Wasserlöslichkeit:      100%

Inhaltsstoffe:                 Pflanzenextrakte, Spurenelemente, Salze, Hopfenmelasse

zurück

Sicherheitshinweise

Vor Kindern sicher aufbewahren.
Bei Verschlucken viel Wasser nach trinken.
Bei Augen- oder Hautkontakt mit Wasser abspülen.

Toxikologische Daten

Beim sachgemäßem Umgang keinerlei toxische Wirkung bekannt .

Lagerung

24 Monate bei max. 18°C
dunkel und kühl

Entsorgung

Kann über Kompost entsorgt werden

Sonstiges

Kein Düngemittel

Abpackung

1 l PE-Flasche
2 l PE-Kanister
5 l PE-Kanister

zurück