Home      Shop      Kontakt      AGB´s      Infocenter      Inhalt                  
Probleme erkennen - Lösungen finden
Innovative Ideen für die Landwirtschat
logo ackerbau

  Azobac

  AzobacSoja

  Azobac.C+

  Soilbac.Soja

  Humag.plus

  Microtop

  Microtop.C+

  Microtop.carpot

  Bioresan

  Bioresan.RA

  Biofusan

  Wildschweinvergrämung
 

Microtop.Carpot  Bodenhilfsstoff

Saatgutbehandlung für Kartoffeln

Zur Saatgutmodifizierung für verbessertes Jungpflanzenstadium          auch biologische Landwirtschaft

Bessere Ankeimung, bessere Jungpflanzenentwicklung, höhere Nährstoff- (Stärke-) einlagerung

Allgemein Anwendung Toxikologische Daten Sonstiges
Huminsäure Technische Daten Lagerung Abpackung
Reaktion Sicherheitshinweise Entsorgung Prospekt
      Broschüre Für Boden

Allgemein

Wurzeln und Bakterien arbeiten in einer unabdingbaren Symbiose. Für jeden Landwirt ist eine gute ertragsbringende Pflanzensorte unmittelbar abhängig von der Mikroflora im Boden. Diese Mikroflora versorgt die Pflanzenwurzel mit verfügbaren Nährstoffen – im Gegenzug gibt die Pflanze Zucker und Aminosäuren über die Wurzel als Nährstoffe für die Mikroorganismen ab. Wichtig für die Aktivität bestimmter Symbiosebakterien ist Kohlenstoff.

Microtop.Carpot ist eine Anpflanzhilfe oder Saatgutbehandlung, die den notwendigen Entwicklungs- und Vermehrungsvorgang der Mikroflora in Keimlings- und Wurzelnähe beschleunigt. Auf bestimmte natürliche Wirkstoffe reagiert die Mikroflora mit einer schnelleren Entwicklung. Die Mehrmenge an Bakterien versorgt die keimende Knolle schneller mit Nährstoffen, weiterhin werden verstärkt festgelegte Nährstoffe  (z.B. P und K) enzymatisch pflanzenverfügbar. Als Treibstoff für die Bodenbakterien wirkt hierbei eine Kohlenstoffanreicherung. Die C-abhängigen Bakterien müssen dieses nicht erst aus CO2 oder komplexen organischen Verbindungen gewinnen.

microtop.c In unbehandelter Version keimt die Knolle nach einigen Tagen aus und gibt durch erste Stoffwechselaktivitäten Aminosäuren und Zuckerstoffe ab. Dadurch sammeln sich Mikroorganismen um den Keimling, die diese wiederum mit nicht direkt verfügbaren Nährstoffen versorgen.

Microtop.Carpot umhüllt die Knolle (bei Komplettbesprühung) oder wird direkt in die Ablagefurche unter die Knollen gesprüht. Die Mikroflora wird bereits vor dem Auskeimen aktiviert. Diese reichert die Umgebung mit pflanzenverfügbaren Nährstoffen an. Die Knolle reagiert hierauf mit einer verbesserten und beschleunigten Keimung und Wurzelwachstum

zurück

Was bewirken Huminsäuren ?

Huminstoffe, großteils bestehend aus Huminsäuren, entstehen in Millionen Jahren aus Abbauprodukten von Pflanzen. Sie sind nicht definiert, aber von enormer Bedeutung für die Stoffwechselaktivität im Boden.

In Microtop.Carpot sind diese auf die Kartoffel modifiziert. Huminstoffe sind Bindungsstoffe die u.a. an Proteine und Kohlehydraten angelagert sind. Besondere Bedeutung haben sie als Ionenaustauscher die basische Stickstoffverbindungen halten. Die Fruchtbarkeit von Böden wird definitiv von der Huminsäurekonzentration bestimmt.

Der Einsatz in Microtop.Carpot optimiert das C/N Verhältnis unmittelbar beim Keimling. Damit kommt es zu einem organischen Nährstoffspeicher in der Keimlingsregion – praktisch ein Mikronährsubtrat für jedes Saatkorn. Die Konzentration hierbei ist speziell auf den Einsatz bei der Kartoffelsaat ausgelegt.

zurück

Warum reagiert die Kartoffel besonders auf Mircrotop.Carpot ?

Als Knollengewächs ist das Vermehrungszentrum im Boden angesiedelt. Diese Kulturen reagieren mehr als alle anderen auf die Bodenkultur. Qualitative Veränderungen werden, negativ als auch vorteilhaft, sehr schnell registriert und durch die Pflanze verwertet:

Microtop.Carpot ist kein Nährstoff für die Pflanze sondern für die Aktivierung der Mikrokultur um den Keim. Der eingelagerte Kohlenstoff wirkt dabei als Treibstoff für die Umgebungsflora, die sonst energieaufwendig auf den eingelagerten CO2 zugreifen müssten um die eigenen Stoffwechselprozesse zu beginnen.

Gleichzeitig wird aber auch der Nährstoffumgang der Pflanze selbst optimiert. Die Entwicklung der Jungpflanze ist ausschlaggebend für die Inhaltsstoffeinlagerungen. Dies führt je nach Sorte zur Ertragssteigerung, Blattgesundheit, vermehrtes Wurzelwachstum und höheren Inhaltsstoffen z.B. Stärkegehalte schon zur Frührodung.

zurück

Anwendung

Knollen-

Knollen-

Voraussicht.

Anzahl

 

durchmesser

gewicht

Anzahl

Pflanz

Microtop

(mm)

(g) ca.

Triebe/Knolle

Kartoffel/ha

CARPOT

 

 

 

 

 

28-35

25

2

 

200g

35-45

50

4

 

250g

45-55

90

5

 

400g

zurück

Technische Daten

Geruch:                       leicht erdig
Farbe:                         braun schwarz granuliert
Konsistenz:                 Pulver
Wasserlöslichkeit:     100 %
Inhaltsstoffe:                Pflanzenextrakte, Spurenelemente, Salze, Hunminsäure Bentonit

zurück

Sicherheitshinweise

Vor Kindern sicher aufbewahren.

Toxikologische Daten

Bei sachgemäßem Umgang keinerlei toxische Wirkung bekannt.

Lagerung

12 Monate bei max. 18°C          trocken, dunkel und kühl

Entsorgung

Kann im Kompost oder Kanalisation entsorgt werden.

Sonstiges

Kein Düngemittel

Abpackung

  1 kg  PE-Eimer  
  5 kg  PE-Eimer
10 kg  PE-Eimer
25 kg  Papiersack

zurück